Unser Beratungskatalog

Heben - Senken - Verschieben
Horizontierung von Gebäuden infolge
  • bergbaulicher Schieflage mittels computergesteuerter Hubanlage
  • unterschiedlicher Baugrundsetzungen aus Hanglage
  • unterschiedlicher Baugrundsetzungen aus organischen Bodenschichten
  • unterschiedlicher Baugrundsetzungen aus hydrologischen Veränderungen
Anhebung von Gebäuden zum Zweck
  • Vergrößerung der lichten Höhe von Garagen (für die Unterstellung von Wohnmobil oder Van)
  • Vergrößerung der lichten Höhe von Kellern (für die Nuztung als Wohn- oder Bürofläche) - bei bautechnisch intakten Kellern direkt unterhalb der Kellerdecke, - bei z.B. feuchten Kellerwänden direkt oberhalb der Kellersohle mit Einbau einer neuen horizontalen Sperrschicht und neuer Außenwandabdichtung
  • Vergrößerung der Dachgeschosshöhe durch Anheben des kompletten, eingedeckten Dachstuhls und Ausmauerung des Hubspaltes im Trauf- und Giebelbereich
  • Vergrößerung der lichten Höhe von Industriehallen (infolge neuer Maschinen oder Erhöhung der Lagerkapazität, etc.)
  • Beseitigung von Grundwasserschäden durch Hebung aus dem Grundwasserschwankungsbereich
Beseitigung von Baugrundmängeln infolge
  • Trocknungs- = Pseudobergschäden durch punktweise Tiefergründung und hydraulisches Beifahren der abgesetzten Bauglieder, wie z.B. Gebäudeecken oder nicht unterkellerter Anbauten
  • nicht tragfähiger Bodenschichten mittels Press- oder Rammsegmentpfählen über die gesamte Gebäudefläche verteilt in tragfähige Bodenschichten (z.B. Torflinsen, Bombentrichter, etc.) tiefer gründen
  • Anheben und Verschieben von Brücken, Maschinen, technischen Anlagen etc.
  • Verschieben von Gebäuden infolge Straßenbaumaßnahmen, etc.
  • Hydraulische Lasthalteautomatik zum Ausgleich temporärer Baugrundbewegungen